Herzlich willkommen in der Lese Ecke von SSR-Entertainment Germany.

 

> Isaac Newton

Isaac NewtonDer englische Verwaltungsbeamte und Naturforscher, der aus heutiger Sicht große Meister "Sir Isaac Newton" wurde am 25. Dezember 1643 in Woolsthorpe-by-Colsterworth in Lincolnshire geboren und verstarb am 20. März 1726. Das war zu einer Zeit in der Naturwissenschaften, Theologie und Philosophie noch nicht richtig voneinander getrennt waren. Man sagte er sei ein Philosoph. Heute wissen wir, dass er ein seiner Zeit weit voraus denkender Mensch war. Der Mann hat sich Sachen ausgeknobelt wo man sich heute fragen muss, wie er auf sowas kommen konnte. Zum Beispiel verfasste er, die heute täglich angewendeten Gesetze der Gravitation, universelle Gravitation und Bewegung, die Philosophiae Naturalis Principia Mathematica und schuf somit das Fundament für die klassische Mechanik. Das war es aber noch nicht, denn denn er hat sich auch auf dem Fachgebiet der Optik einen Namen gemacht. Er stellte die Teilchentheorie des Lichtes in Frage und erläuterte das Lichtspektrum. Isaac Newton ist aus heutiger Sicht einer der bedeutendsten Wissenschaftler aller Zeiten. Auf seinem mathematischen Werk, der Principia Mathematica stützt sich unser heutiges Leben. Ohne Newton auch keine Computer und so weiter.

Isaac Newton lebte einen Großteil seiner Jugend bei seiner Großmutter in Woolsthorpe, denn Isaacs Vater war schon vor der Geburt seines Sohnes verstorben und die Mutter heiratete 1646 erneut. Er sah seine Mutter ganze 9 Jahre nicht und heute vermutet man das dies der Grund für seine schwierige Psyche ist. Er besuchte mehrere Schulen und kurz nach seinem Studienabschluss 1665 musste die Schule Trinity College in Cambridge wegen dem Ausbruch der großen Pest geschlossen werden. Ab 1665 stellte er eigene Nachdenkungen an und entwickelte die ersten Ahnungen die ihn später auf seine wichtigsten Theorien brachten. So die Gravitationstheorie, die Infinitesimalrechnung und die Theorie des Lichts.

Newtons Berufskarriere begann im Jahre 1667, als er Fellow des Trinity College in Cambridge wurde. 1669 veröffentlichte Newton die "De Analysi per Aequationes Numeri Terminorum Infinitas" als Manuskript, den Vorläufer der Infinitesimalrechnung. Newton lebte in langsam aber sicher steigendem Ruhm und wurde bald einer der führenden Mathematiker seiner Zeit. 1670 - 1672 lehrte Isaac Newton das Fachgebiet der Optik wobei er sich der Lichtbrechung besonders widmete. Im Jahre 1672 baute er ein heute nach ihm benanntes Spiegelteleskop, dass er der gehobenen Gesellschaft in London vorführte.

1673 hat Newton begonnen die Heilige Schrift und Schriften anderer Kirchenväter aufs intensivste zu studieren. Er war der Meinung, dass die Dreifaltigkeitslehre den Christen eingeredet wurde. 1678 gab es Streit mit englischen Jesuiten in Lüttich, infolgedessen Newton einen Nervenzusammenbruch erlitt. Im Jahr darauf starb Isaacs Mutter. Von nun und bis zum Jahre 1684 durchlebte Isaac Newton eine sehr schwere Zeit der Depression und Selbstzweifel fand aber nach und nach wieder zurück zur Wissenschaft und zu wissenschaftlichen Überlegungen. 1679 griff er wieder seine Überlegungen im Bezug auf die Mechanik auf und verfasste die "De Motu Corporum", das Fundament für seine Niederschriften den: Principia - den Grundregeln der Mathematik sowie Mechanik. In den Prinzipiawerken führt Newton die Überlegungen von Descartes zum Problem der Trägheit zu einer dynamischen Theorie der Gravitation, den Forschungen von Johannes Keplers zu den Planetenbewegungen und die Überlegungen von Galileo Galileis zur Beschleunigung zusammen, formuliert die drei Grundgesetze der Bewegung und schafft damit den Grundstein zur klassischen Mechanik.

Jetzt wurde Newton schlagartig bekannt und hat das große Privileg den Ruhm für sein Werk erleben zu dürfen. Isaac Newton wurde international anerkannt und viele junge Wissenschaftler die Newton Ansichten teilten scharten sich um ihm. Von 1703 bis zum Ende seines Lebens war er Präsident der Royal Society. 1705 wurde er von Königin Anne, wegen seiner politischen Verdienste zum Ritter geschlagen.

Newton verfasste viele verschiedene Wissenschaftliche Werke und entdeckte ganz alleine viele voneinander unabhängige Naturgesetzmäßigkeiten und formulierte diese auch noch nachvollziehbar. Er arbeitete auf den Gebieten der: Optik, Mathematik, Mechanik, Astronomie, Zeit und Raum, Alchemie und andere Naturwissenschaften. Er machte sich im Grunde über alles noch so scheinbar unwichtige einen riesen Kopf und hat uns dadurch unser heutiges, modernes Leben ermöglicht.

 

1643
Sir Isaac Newton wird am 4. Januar in Woolsthorpe bei Grantham in der Grafschaft Lincolnshire zur Welt gebracht. Er ist der einzige Sohn eines einfachen Bauern.

1661
Isaac Newton studiert an der Universität von Cambridge.

1666
Newton entdeckt und entwickelt die als "Infinitesimalrechnung" bekannte Methode der Mathematik. Damit hat er die Grenzen der griechischen Geometrie von Pythagoras und Euklid überschritten.

1667
Sir Isaac Newton wird minor fellow am Trinity College.

1668
Newton erhält den Magistertitel.

1669
Isaac Newton tritt die unmittelbare Nachfolge seines früheren Dozenten I. Barrow als Professor für Mathematik an der Uni Cambridge an.

1672
Isaac Newton beschäftigt sich fortan mit Licht und Optik. Er entdeckt, dass sich das weiße Licht der Sonne aus den einzelnen Spektralfarben mit einem eigenem Brechungsindex zusammensetzt.

1682
Newton schreibt seine astronomischen und physikalischen Entdeckungen nieder. Isaac beschäftigte sich lange mit der Frage, warum die Planeten elliptische Bahnen um die Sonne ziehen.

1685 - 1686
Sir Isaac Newton formuliert und entwickelt "die 3 Grundgesetze der Bewegung" und leitete dann daraus das "universelle Gesetz der Gravitation" ab. Er begründete mit seinen Erkenntnissen die Wissenschaftszweige der Dynamik und der klassischen Mechanik.

1687
Isaac Newtons Meisterwerk "Philosophiae Naturalis Principia Mathematica" erscheint öffentlich. Darin verbindet er die Forschungen von Johannes Kepler zu den Planetenbewegungen zu einer einheitlichen Theorie der Gravitation und Galileo Galileis Theorie zur Beschleunigung. Die Niederschriften stellen einen radikalen Wendepunkt in der Geschichte der Naturwissenschaften und der Physik dar.

1688
Isaac Newton sitzt als ein Vertreter der Uni im britischen Parlament.

1699
Sir Isaac gehört nun zu den 8 auswärtigen Mitgliedern der Pariser Akademie der Wissenschaften.

1703
Newton bekommt den Titel "Präsident der britischen Royal Society" den er bis zum Ende seines Lebens innehält.

1704
Isaac Newton veröffentlicht seine verfasste "Opticks or a treatise of the reflections, refractions, inflections and colours of light". Seine Lichttheorie widerspricht erstmals in Teilen der reinen Wellentheorie des Christiaan Huygens.

1705
Sir Newton wird von Königin Anne, wegen seiner Verdienste um die Politik und Wissenschaft zum Ritter geschlagen. Es beginnen die Auseinandersetzungen zwischen Newton und Gottfried Wilhelm Leibniz über die Urheberschaft der Infinitesimalrechnung.

1727
Das Genie Sir Isaac Newton stirbt am 31. März in Kensington. Er wird in der Westminster Abbey beigesetzt.

 

 

Leseecke Newsletter

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen